Kekse, Weihnachtslieder und Ziegenwollsocken…

Liebe Mitmenschen,

Es ist Samstag, der 25. Dezember 2021. Der zweite Weihnachtsfeiertag. So wie ich letztens schon sagte ist es fast so weit. Morgen kommen wir in Aktion! Wer wir sind? Die zwei paar Ziegenwollsocken a.k.a. L-ZWSM und R-ZWSM. Morgen stellen wir uns auf den Bürgersteig vor der Kirche. Wir werden Weihnachtslieder singen. Ein jeder der mag darf einen “G”eks nehmen. R-ZWSM und ich finden es schon ziemlich spannend! Werden wir festgenommen und ins Gefängnis gesteckt? Dürfen wir überhaupt auf einem x-beliebigen Bürgersteig Weihnachtslieder singen? Und ist das Tragen eines Tellers mit G´s Erregnis öffentlichen Ärgernisses?

Wir werden es sehen und halten euch hier auf dem Stand der Dinge.

Samstag, 25.12.2021, 17.17 Uhr:

Good news everyone!

Wir sind jetzt 10fach geschützt! Habe soeben 30 “G”ekse gebacken. Nach dem Abendessen folgt die zweite Runde.

Und da frage ich mich… sind zwei Runden genug? Oder sollte nicht doch noch eine Dritte kommen…

Sonntag, 26.12.2021, 09:41 Uhr:

Die zweite Runde ist leider etwas… sagen wir mal… knusprig geworden. Das kommt davon, wenn man zu müde ist zum Backen. Naja. Dann halt nur eine Runde.

Es ist still im Haus. Alle schlafen noch. Draussen ist es eiskalt. Hab zur Sicherheit vier Schichten Kleidung angezogen – man kann ja nie wissen. Die Spannung steigt. Was wird der heutige Tag bringen? Wir werden sehen. Jetzt noch die zweite Tasse Kaffee und dann noch eine Zigarette. Dann das Schild vorbereiten.

13:00 Uhr

R-GWSM hat das Schild vollendet. Dunkelblaue Buchstaben auf lindgrünem Papier tragen unsere Botschaft in die Welt. Die G´s sind fertig gebacken und schauen fröhlich aus. Liedtexte sind ausgedruckt. Unsere Stimmen mit literweise Wasser geölt. Vielleicht doch noch mal schnell auf die Toilette gehen… Tonleitern auf und ab gesungen. Wir sind guten Mutes, aber auch etwas nervös. Gut, dass wir zwei Paar Socken sind…

Zehn Schichten Kleidung angezogen… ich fühle mich wie eine wandelnde Tonne. Handschuhe auf die Finger, Ziegenwollsocken in die Jackentasche. Draussen strahlt die Sonne in einem hellblauen Himmel. Wir haben sogar einen Photografen regeln können! Moment… sollten wir nicht vielleicht doch Glühwein mitnehmen? Aber wie machen wir da ein G draus… Auf zur Kirche.

13:15 Uhr

Es ist kalt. Hier stehen wir auf dem Bürgersteig, bereit für die zigtausend Menschen, die gleich aus der Kirche stürmen werden. Hoffentlich haben wir genügend “G”ekse…

13:30 Uhr

Es ist immernoch kalt… gut, dass wir Ziegenwollsocken haben.

13:45

Noch immer keine Menschen… keine Autos auf dem Parkplatz… seltsam. Wurde der Gottestdienst etwa abgesagt? Hätten wir vorher noch mal im Internet schauen sollen? Naja, egal. Bevor wir festfrieren ab nach Hause. Es war eine gute Generalprobe für Freitag.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s